Inklusion


Inklusion und Toleranz gehören zum Selbstverständnis unserer Arbeit

Inklusion und Toleranz gehören zum Selbstverständnis unserer Arbeit

Inklusion- jeder spricht davon, aber was ist das?

Ein inklusives Menschenbild begreift Verschiedenheit als normal und als Bereicherung.

Inklusion bedeutet: alle gehören dazu.

Seit März 2008 ist die UN-Behindertenrechtskonvention (BRK) in Deutschland geltendes Recht.

Diese Konvention wurde unter der Leitlinie „nicht ohne uns über uns“ unter Einbeziehung von

Menschen mit Behinderung und ihrer Verbände erstellt.

Das Ziel der BRK ist es, dass alle Menschen ob mit oder ohne Behinderung die gleichen Chancen und

Rechte haben und ein selbstbestimmtes Leben mit Wahlmöglichkeiten führen können.

In der BRK werden die international geltenden Menschenrechte in Bezug auf die Gefährdungslage

von Menschen mit Behinderung präzisiert und konkretisiert, aber keine „Spezialrechte“ für diese

geschaffen.

Die Konvention fordert die gesellschaftliche Wertschätzung von Menschen mit Behinderung.

Behinderung gehört zur Normalität menschlichen Lebens.

 

Für unseren Verein ist dieses inklusive Menschenbild eine Selbstverständlichkeit.

Wir wollen aktiv, handelnd und in unser aller Alltag die Ziele der Inklusion leben.

Jeder Mensch ist einzigartig und besonders und kann auf seine Art und Weise, so wie er ist und

möchte an unserem Vereinsleben und unseren Veranstaltungen teilhaben!

Print pagePDF pageEmail page